up2date. Das Onlinemagazin der Universtiät Bremen

Auslandssemester: Die Welt wartet auf dich

Lust auf ein Studium oder Praktikum im Ausland? Vom 21. bis zum 25. November kannst du dich bei einer digitalen Messe informieren.

Auslandsaufenthalte während des Studiums sind immer gut. Du vertiefst deine Fremdsprachenkenntnisse und machst Erfahrungen, die dich enorm weiterbringen – sowohl persönlich als auch im späteren Berufsleben. In einigen Studiengängen ist ein Auslandssemester sogar Pflicht. Aber auch alle anderen Studiengänge begrüßen Auslandsaufenthalte und geben dir Empfehlungen, welches Semester sich am besten dafür eignet.

Wichtig ist eine Vorbereitung von zwölf bis achtzehn Monaten.

Ganz am Anfang steht die Entscheidung, was du im Ausland machen möchtest und wo: ein Studium oder ein Praktikum, eine internationale Sommerschule oder Sprachkurse. Paul wollte zum Beispiel ein Auslandssemester machen: „Bei der großen Auswahl an Uni-Standorten habe ich mich besonders am Kursangebot der Uni und dem Leben an diesem Ort orientiert – von den Kosten für den Lebensunterhalt bis zu den Reisemöglichkeiten. Am Ende bin ich an die Technische Universität Tallinn gegangen, ins schöne Estland.“ Bei Mira stand sofort fest, dass es nach Istanbul gehen sollte: „Ich habe großes Interesse an den verschiedenen Kulturen, die dort zusammentreffen. So war ich mega glücklich, als ich meine Zusage von der Bilgi Universität in der Tasche hatte.“ Luca entschied sich für ein Auslandspraktikum bei einer großen Firma in Norwegen: „Da habe ich meine sprachliche Fitness im Englischen verbessert und gleich noch Praxiserfahrung gesammelt.“

Die Uni Bremen bietet dir jede Unterstützung.

Das International Office kann dich mit allem versorgen, was du grundsätzlich wissen musst. Hier bekommst du erste Informationen sowie Erfahrungsberichte von Studierenden, die einen Auslandsaufenthalt schon hinter sich haben. In den Fachbereichen unterstützen Erasmus- oder Internationalisierungsbeauftragte, die nach dem Auslandsaufenthalt auch über die Anerkennung mitentscheiden. Zur sprachlichen Vorbereitung steht dir das Sprachenzentrum mit Beratung und Selbstlernzentrum zur Verfügung.

Die Uni verfügt weltweit über Austauschplätze.

Besonders einfach – und auch finanziell gefördert – ist der Austausch mit Partnerhochschulen der Uni, beispielsweise im Rahmen des ERASMUS-Programms oder der Hochschulallianz YUFE (Young Universities for the Future of Europe). Wenn du aber eine bestimmte andere Hochschule im Auge hast, kannst du dir einen Studienplatz als sogenannter Freemover auch selbst organisieren. Frag einfach mal im International Office oder bei den ERASMUS-Beauftragten deines Fachbereichs nach, was möglich ist.

Infoveranstaltung – Studium und Praktikum im Ausland: 21. bis zum 25. November 2022

Wenn du Lust auf einen Auslandsaufenthalt hast, ist die digitale Hochschulmesse vom International Office genau das richtige für dich. In mehr als 15 Info-Sessions werden alle für dich relevanten Themen behandelt: Von einer Einführung zu den Förderprogrammen, über die Erasmus-Bewerbung, die Organisation eines Auslandspraktikums und die Vorstellung der fachbereichsspezifischen Austauschmöglichkeiten. Informationen zum Programm findest du auf der Webseite der Universität Bremen.

Hilfreiche Links

International Office

Sprachenzentrum

Studium und Praktika im Ausland

ERASMUS-Programm

YUFE-Programm

Hochschulpartnerschaften außerhalb der EU

Ersti-Magazin

Dieser Text ist im Ersti-Magazin erschienen. Als Erstsemester bekommst du da hilfreiche Tipps für den Studienstart und das laufende Semester. Erfahre direkt von Studierenden der Uni Bremen, wo sie gerne auf dem Campus lernen, wie ihr Studienalltag aussieht und wo sie sich engagieren. Das Magazin ist als Printausgabe auf dem Campus zu finden und online als PDF abrufbar.

zurück back


Auch interessant…

Universität Bremen