up2date. Das Onlinemagazin der Universtiät Bremen

Ins Studierendenleben hineinschnuppern

Studienlotsinnen und -lotsen unterstützen Studieninteressierte – auch in Zeiten der Pandemie.

Wie sieht der Uni-Alltag aus? Und wie ist das Leben als Studi überhaupt? Fragen, die sich Studieninteressierte vor und zu Beginn ihres Studiums häufig stellen. In das Studierendenleben hineinschnuppern können Interessierten bereits vor dem Studienstart – mit dem Programm Studienlots*innen der Universität Bremen. Das Angebot wird in diesem Semester coronabedingt etwas anders durchgeführt.

Aus einem Pool von etwa 100 Studienlotsinnen und -lotsen vermitteln Mitarbeitende der Zentralen Studienberatung den Studieninteressierten eine passende Person, je nach Interessen und Wunschstudiengang. Die Studierenden aus den verschiedensten Fachrichtungen geben den Studieninteressierten Einblick in ihren Uni-Alltag und stehen für Fragen zur Verfügung. In der Vorlesungszeit können die Studieninteressierten zusammen mit den Studienlotsinnen und -lotsen die Lehrveranstaltungen ihres Wunschstudienganges besuchen.

„Im Großen und Ganzen bietet ein Online-Meeting fast dieselben Möglichkeiten eines persönlichen Treffens.“

Aktuell wird das Programm coronabedingt anders durchgeführt. Die Lotsinnen und Lotsen führen den Austausch coronakonform per Videomeeting, Telefonat oder E-Mail fort. Welches Medium genutzt werden soll, wird individuell vereinbart. „Im Großen und Ganzen bietet ein Online-Meeting fast dieselben Möglichkeiten eines persönlichen Treffens“, sagt Sophie Kowalski, die sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich als Studienlotsin engagiert. Einen Unterschied hat sie indes doch festgestellt: „Man verhält sich bei Unterhaltungen mithilfe von Technik oftmals anders. Zum Beispiel schaut man nicht in die Kamera, sondern auf den Bildschirm.“ Dadurch wirkt es für Sophie oftmals etwas unpersönlicher und distanzierter, als wenn sie sich persönlich mit den Interessierten trifft.

Studienlotsinnen und -lotsen unterstützen Studieninteressierten und nehmen sie mit in ihren Uni-Alltag.
© Matej Meza / Universität Bremen

Nicht abschrecken lassen vom Digitalen

Studentin Lejla Semsi ist ebenfalls erfahrene Lotsin. Sie hat einen Tipp für alle, die sich für ein Studium an der Uni Bremen interessieren: „Jetzt zu Corona-Zeiten würde ich empfehlen, sich davon nicht abschrecken zu lassen, dass vieles digital ist und trotzdem zu versuchen, Kontakte zu knüpfen. Man darf nicht vergessen, dass alle im selben Boot sitzen“, sagt sie. Auch wenn es derzeit nicht möglich ist, in den Hörsaal zu kommen, können die Studieninteressierten bereits durch den Austausch mit den Studierenden einen ersten Eindruck vom Arbeitsaufwand des Studiums und den fachlichen Inhalten bekommen, berichtet Sophie Kowalski. In der Regel beantwortet sie Fragen zu dem Studienfach selbst, über das Unileben und auch über Bremen als Wohnort.

Studentin Kathi nimmt euch mit auf eine Tour über den Campus der Uni Bremen. Das Video ist im Rahmen der Virtuellen Infowoche für Studieninteressierte (VISi) im Juni 2020 entstanden.
© Universität Bremen

Angebot auch für Fachwechslerinnen und Fachwechsler

Doch das Programm Studienlots*innen bietet noch mehr: Es richtet sich auch an diejenigen, die bereits studieren, sich aber umorientieren wollen. Bei der Suche nach dem passenden Fach können Fachwechslerinnen und Fachwechsler ebenfalls von den Erfahrungen profitieren.

„Ich hätte mir so eine Möglichkeit gewünscht.“

„Das Beste ist, anderen helfen zu können. Ich kannte das Programm vor meinem Studium nicht und hätte mir so eine Möglichkeit gewünscht“, berichtet Lejla Semsi von ihrer Motivation, sich als Studienlotsin zu engagieren. Die Studentin der Religionswissenschaft und Frankoromanistik ist seit 2017 im Programm aktiv und gibt gern Tipps: „Das Wichtigste ist, offen zu sein und die Angebote, die die Uni gerade zu Studienbeginn macht, beispielsweise in der Orientierungswoche, zu nutzen.“

Studierende, die Studieninteressierte bei der Orientierung unterstützen wollen, können sich im Wintersemester zu neuen Studienlots*innen ausbilden lassen. Aufgrund der außergewöhnlichen Lage findet die Schulung in diesem Jahr erstmals online statt. Sie ist für Studierende offen, die mindestens zwei Semester Studienerfahrung gesammelt haben.

Mehr Informationen:

Virtueller Campus für Studieninteressierte

Auf der Webseite findet ihr weitere Infos zum Programm und ein Anmeldeformular.

Informationen zur Schulung für neue Studienlots*innen: studienlotsen@uni-bremen.de

zurück back


Auch interessant…

Universität Bremen